BECKHOFF New Automation Technology

Home Menü Sprache

Presseinformation

05. Juni 2020

Beckhoff ist Gründungsmitglied der GAIA-X Foundation

Mit der von der internationalen Non-Profit-Organisation GAIA-X Foundation, Brüssel, vorangetriebenen Data-Space-Initiative soll eine sichere, vertrauenswürdige Dateninfrastruktur und damit auch die digitale Souveränität von Europa erreicht werden. Dahinter steht eine vielschichtige Gruppe von europäischen Unternehmen, Institutionen und Verbänden, die auch weiteren potenziellen Mitgliedern offensteht. Ziel sind die Verfeinerung und Erweiterung von Use-Case-Szenarien sowie der Aufbau einer Organisation und erster Demonstratoren in geförderten Projekten.

Details

Im Rahmen der Initiative GAIA-X haben bislang bereits mehr als 170 Teilnehmer und über 150 Organisationen aus Frankreich und Deutschland, aber auch aus Finnland, Italien, den Niederlanden, Schweden, der Schweiz und Spanien in zwei umfassenden Themen-Workstreams zusammengearbeitet. Vertreten sind dabei die User-Domänen Energie, Gesundheitswesen, Industrie 4.0/KMU, Mobilität, öffentliche Infrastruktur und Verwaltung sowie Smart Living, Finanzwirtschaft und Landwirtschaft. Nun haben 22 Unternehmen und Organisationen aus Frankreich und Deutschland – darunter auch die Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl – mit der Gründung der GAIA-X Foundation einen weiteren großen Schritt hin zu einer europäischen digitalen Infrastruktur getan. Deren Aufbau soll sich mit Adressierung, Datenverfügbarkeit, Interoperabilität, Portabilität, Transparenz und fairer Beteiligung befassen.

Durch die Arbeit in den domänenspezifischen und gemeinsamen Arbeitskreisen entstand die Idee eines gemeinsam nutzbaren Layers aus Basisfunktionalitäten für einen europäischen Data Space. Beckhoff hat in diesem Prozess aktiv mitgearbeitet und sich insbesondere in der Workgroup Industry 4.0/KMU und der Abstimmung aller Domänenpaten mit den Infrastrukturprovidern im Projekt eingebracht. Dazu erläutert Gerd Hoppe, Corporate Management bei Beckhoff: „Viele Prinzipien von GAIA-X decken sich mit unserer Philosophie einer offenen, passgenauen, kontinuierlich ausbaubaren Kommunikations- und Data-Space-Technologie für Anwender.“

GAIA-X liegen mehrere Prinzipien zugrunde, um eine möglichst hohe Kundenorientiertheit sicherzustellen:

  • einfache föderal aufgebaute Identifizierung und Vertrauensbildung zwischen Datenaustauschteilnehmern
  • Datensouveränität aller Teilnehmer entlang der Wertschöpfungskette
  • identische Schutzklassen für Daten und Dienste
  • Offenheit für die Anpassung aller Marktteilnehmer
  • hybride Daten- und Service-Implementierung (zentral, dezentral,cloudbasiert, on-premise, edgebasiert)
  • freie Wahl des Datenschutzniveaus, der Gesetzgebung sowie der Geografie für Daten und Dienste

Die große Bedeutung der Kundenorientierung bestätigt Gerd Hoppe: „In zahlreichen Gesprächen mit Kunden und Organisationen wurde und wird der Bedarf an einem gemeinsam nutzbaren, europäischen Daten-Ökosystem zunehmend deutlich. Entscheidend ist dabei, dass dieses sich von allen Infrastrukturanbietern und -nutzern in einer Anwendungsdomäne und über Domänengrenzen hinweg nutzen lässt. Außerdem sind für eine möglichst schnelle Akzeptanz im Markt individuelle und domänenspezifische Standards zu übernehmen. GAIA-X hat hier großes Potenzial, um mit offenen Kommunikationsstrukturen Inkompatibilitäten zu vermeiden.“

Pressebild

Bildunterschrift:

Gerd Hoppe, Corporate Management, Beckhoff Automation: „Weitere interessierte Unternehmen und Organisationen sind aufgerufen der GAIA-X Foundation beizutreten und so die offene und unabhängige Natur dieses Daten-Ökosystems zu fördern.“
  Impressum Datenschutzerklärung Zur Webseite