BECKHOFF New Automation Technology

Home Menü Sprache

News

13. Mai 2020

Zwei innovative Systementwicklungen eines chinesischen Integrators mit EtherCAT und TwinCAT produzieren bis zu 280 Atemschutzmasken pro Minute für den Kampf gegen die Covid-19-Ausbreitung

Flexibilität von PC-based Control minimiert Entwicklungszeit

Der Ausbruch des Covid-19-Virus in China führte zu einer massiven Nachfrage nach Masken und anderen medizinischen Produkten. Xiamen Booltech Co., Ltd. erkannte die Notwendigkeit zur effizienten Herstellung von N95-Masken, die sowohl medizinischem Personal als auch Privatpersonen Schutz vor der Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus bieten. Um dem schnell wachsenden Bedarf gerecht zu werden, nutzte Booltech PC-basierte Technologie von Beckhoff Automation für die Entwicklung und den Bau der ersten seiner N95-Maskenmaschinen in China.

Details

Hersteller von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) arbeiteten bei der Konstruktion und Implementierung der Maschinen eng mit Booltech zusammen. Das gesamte Projekt dauerte nur einen halben Monat vom Beginn bis zur Inbetriebnahme, sodass die ersten Maschinen Ende März ausgeliefert werden konnten. Aufgrund des engen Zeitrahmens schloss das technische Team von Integrator Booltech die Erstinbetriebnahme der Maschinen in weniger als einer Nacht ab, sodass die Hersteller die Maschinen bereits am nächsten Tag testen und final abnehmen konnten.

Steuerungstechnologie und -software von Beckhoff

Die Zusammenarbeit zwischen Booltech und Beckhoff reicht bis ins Jahr 2014 zurück. Seit jeher verwendet das Booltech-Engineering-Team die Automatisierungssoftware TwinCAT als Entwicklungsplattform für Motion Control. TwinCAT- und EtherCAT-Technologie ist in die Verpackungs- und Druckmaschinen des Unternehmens integriert, weil sie klare Vorteile für die Kunden bietet. Diesen Erfahrungsschatz nutzte Booltech für die schnelle Implementierung der neuen Anwendung mithilfe der leistungsfähigen und präzisen Motion-Control-Funktionalität von TwinCAT. Modulare Softwarefunktionsbausteine ermöglichen dabei die gezielte Nutzung unterschiedlicher Funktionen für verschiedene Geräte. Die N95-Maskenmaschine ist mit einem leistungsfähigen Embedded-PC CX5120 ausgestattet, und EtherCAT ermöglicht die einfache und flexible Erweiterung mit zahlreichen Optionen für I/O-Klemmen und Servoachsen. All dies half den Softwareingenieuren von Booltech, die Entwicklungsphase erheblich abzukürzen und sowohl die halbautomatischen als auch die vollautomatischen N95-Produktionsmaschinen derart kurzfristig bereitzustellen.

Chen Renjie, Technischer Direktor von Booltech, sagte: „Wir haben kürzlich Rückmeldung von unserem Endkunden erhalten, dass die halbautomatischen N95-Maskenmaschinen einen Durchsatz von 280 Stück pro Minute ohne Ohrband und Versiegelung erreichen. Die vollautomatischen, mit Beckhoff XFC-Technologie ausgestatteten N95-Produktionsmaschinen bieten eine hohe Wiederholgenauigkeit und eine hohe Produktionsgeschwindigkeit. Sie erreichen bei den Einwegmasken mit Ohrband und Versiegelung einen Durchsatz von bis zu 50 Stück pro Minute. Mit diesen effizienten Produktionsmaschinen sind unsere Kunden sehr zufrieden.“

Beckhoff China bietet starke Lieferkette und technischen Support

Angesichts der Unwägbarkeiten in Folge der Covid-19-Pandemie begann Beckhoff China im Februar mit der Aufstockung der Lagerbestände in seiner Zentrale in Shanghai, um eine verlässliche Versorgung chinesischer Hersteller mit Automatisierungstechnik zu gewährleisten. Wegen der stark angestiegenen Nachfrage nach Maschinen zur Maskenherstellung beschloss Beckhoff China Maßnahmen zu der bevorzugten Unterstützung und Belieferung jener Kunden, welche Ausrüstung zur Bekämpfung der Pandemie herstellen. Alle benötigten Produkte sind ab Lager verfügbar, um bei diesen Kunden Versorgungsengpässe in der Lieferkette auszuschließen. Bis Ende April hat Beckhoff China bereits 90 Embedded-PCs CX5120 für die N95-Maskenmaschinen an Booltech geliefert. Währenddessen reagierte das technische Team von Beckhoff sehr schnell auf die Kundenanforderungen in Hinsicht auf Softwarefunktionalität mit Hilfe von TwinCAT und löste alle technischen Herausforderungen bei der Softwareentwicklung zeitnah.

Luo Yuanliang, General Manager von Booltech, sagte: „In den frühen Tagen der Epidemiebekämpfung führte unser technisches Team intensive Diskussionen und erreichte schließlich einen Konsens: Erstens, wir hatten keine Zeit zu verlieren. Diese Phase musste in der kürzest möglichen Zeit abgeschlossen sein, vorzugsweise innerhalb eines Tages. Zweitens brauchten wir ein robustes und zuverlässiges System. Wir mussten sicherstellen, dass die Produktionsanlagen mit hoher Stabilität über lange Zeiträume und einer niedrigen Ausfallrate laufen. Gestützt auf die langjährige Applikationserfahrung des Teams waren wir einstimmig der Meinung, dass die Beckhoff-Plattform die beste Wahl ist. Beckhoff als weltweit führendes Unternehmen der PC-basierten Steuerungstechnik verfügt über jahrzehntelange Erfahrung, um sowohl Leistungsfähigkeit als auch Zuverlässigkeit der Produkte sicherzustellen. Neben dem guten Ruf in der Branche hat die Beckhoff-Technologie in den Jahren unserer Erfahrung im Einsatz die Erwartungen noch übertroffen. Daher ist sie unsere beste und einzig mögliche Wahl!"

Bei der Entwicklung von Maschinen für die Herstellung von N-95-Atemschutzmasken setzte Booltech auf PC-based Control von Beckhoff (Copyright: Booltech).

Bei der Entwicklung von Maschinen für die Herstellung von N-95-Atemschutzmasken setzte Booltech auf PC-based Control von Beckhoff (Copyright: Booltech).

Die Zeit vom Projektbeginn bis zur finalen Inbetriebnahme der Maschinen betrug nur zwei Wochen (Copyright: Booltech).

Die Zeit vom Projektbeginn bis zur finalen Inbetriebnahme der Maschinen betrug nur zwei Wochen (Copyright: Booltech).

 

 

Weitere Informationen

www.booltech.cn www.beckhoff.com.cn
  Impressum Datenschutzerklärung Zur Webseite